Abmahnung


Mit der Abmahnung rügt der Arbeitgeber ein arbeitsvertragswidriges Verhalten des Arbeitnehmers und droht für den Fall weiterer Pflichtverletzungen damit, das Arbeitsverhältnis zu kündigen.

Durch die Abmahnung soll auf den Arbeitnehmer also dahingehend eingewirkt werden, dass dieser sein vertragswidriges Verhalten zukünftig unterlässt.

Eine Abmahnung ist nur dann wirksam, wenn in ihr das pflichtwidrige Verhalten des Arbeitnehmers konkret und präzise bezeichnet wird.

Abgesehen von seltenen Ausnahmefällen (sehr schwerwiegendes Fehlverhalten, z.B. Diebstahl) ist der Arbeitgeber vor Ausspruch einer Kündigung in der Regel zunächst dazu verpflichtet, das arbeitsvertragswidrige Verhalten des Arbeitnehmers abzumahnen.

Gegen eine unberechtigte Abmahnung kann (und sollte) sich der Arbeitnehmer selbstverständlich zur Wehr setzen und vom Arbeitgeber die unverzügliche Herausnahme der Abmahnung aus der Personalakte fordern.


Zur ausführlichen Besprechung weiterer Einzelheiten vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin in unserer Kanzlei.

Mehr aus dem Glossar

Haben Sie ein Frage zum Thema? Kontaktieren Sie uns!Kontaktieren Sie uns!